StartseiteMediathekOrtsgemeindeWeinsheimGondelsheimHermespandWillwerathVereine & Institutionen

Gondelsheim:

Aktuelles Gondelsheim

Ehrenfriedhof

Allgemein:

Startseite

Gemeinderat Aktuell

Gewerbe

Brauchtum

Feste & Freizeit

Gästebuch

Impressum & Kontakt

Kirche Gondelsheim

Gondelsheim liegt ca. 3 Kilometer östlich von Weinsheim in einer Höhe von 530 m über NN. Bereits in der keltisch-römischen Zeit war Gondelsheim besiedelt und wird urkundlich zum ersten mal im Prümer Urbar 893 als "Grundesdorpht" erwähnt. Bis 1794 gehört Gondelsheim zur Meierei (Landgut) Weinsheim im Amt Schönecken, anschließend bildete Gondelsheim zusammen mit Wallersheim, Olzheim und Rommersheim die Bürgermeisterei Prümer-Land. Heute hat der Ort ca. 200 Einwohner und gehört zur Ortsgemeinde Weinsheim.

Am Ende des 2. Weltkrieg erlitt Gondelsheim, genau wie Weinsheim schwere Kriegsschäden, vor allem an Kirche und Pfarrhaus. Die Bahnstrecke und der Bahnhof zu Gondelsheim wurde 1885 eröffnet und waren vor allem nach dem 2. Weltkrieg eine sehr wichtige Bahnverbindung für die Eifel. 1980 wird der Personenverkehr auf der Bahnstrecke eingestellt. Sehenswert ist die Pfarrkirche aus dem 15. Jahrhundert (1461), welche auf den Resten eines römischen Bauwerkes errichtet wurde. Auf dem Ehrenfriedhof in Gondelsheim haben 438 deutsche Soldaten ihre letzte Ruhestätte gefunden.