Vorstand  |  

Gästebuch  |  

Kontakt  |  

Impressum  |  

Sitemap  |  

Sie sind hier: 

>> AH-Mannschaft 

Geschichte

AH-Fußball in Weinsheim

Für einen Fußballspieler hat die Vollendung des 30. Lebensjahres eine besondere Bedeutung. Er weiß, dass sich seine Kariere unweigerlich dem Ende zuneigt. In früheren Zeiten war das Abschiedsspiel in der 1. oder 2. Seniorenmannschaft gleichzeitig auch der Abschied vom aktiven Fußball. Eine Möglichkeit, weiter den geliebten Sport auszuüben, gab es nicht.
In Großstädten bereits in der Nachkriegszeit, später auch auf dem flachen Land, wurden erste Versuche gestartet, die aktive Fußballzeit in sogenannten Altherrenmannschaften zu verlängern. Zu den Vorreitern gehörte in unserer Region die AH des SV Prüm, in der 1970/71 ein halbes Dutzend Spieler mitwirkten, die vorher in der ersten oder zweiten Mannschaft der SG Weinsheim/Schwirzheim tätig gewesen waren. Es war daher nicht verwunderlich, dass bald der Gedanke auftauchte, einen eigene AH zu bilden. Im Frühjahr 1972 wurde die AH Weinsheim/Schwirzheim aus der Traufe gehoben. Erster Spielführer war Peter Kill. Da die Zahl der Mannschaften in der näheren Umgebung noch sehr gering war, kamen die Spielpartner häufig aus dem Kreis Schleiden und dem Altkreis Bitburg, aber auch aus Köln oder Rheinhausen. Trotz verhältnismäßig weiter Fahrten und einer sehr dünnen Spielerdecke wurde von unserer Seite damals nie ein Spiel abgesagt. Neben etwa 25-30 Spielen während der Sommersaison gehört auch die Teilnahme an Hallenturnieren im Winterhalbjahr zum festen Programm. Ein Höhepunkt ist dabei das eigene Hallenturnier, da jährlich am ersten Wochenende nach Karneval stattfindet. Tradition hat auch der Trainingsabend, zu dem sich die Spieler jeden Donnerstag seit Fertigstellung der Weinsheimer Sporthalle treffen.
Die Aktivitäten beschränken sich aber nicht nur auf den sportlichen Bereich. Der Wandertag und gemeinsame Fahrten, die in den letzten Jahren u. a. nach Ostfriesland, Hamburg, an die belgische Küste, ins Elsass und nach Mallorca führten, tragen ebenfalls zum Zusammenhalt der AH-Familie bei. Erwähnt sei auch das vorbildliche Engagement der AH-Spieler bei der Neugestaltung des Weinsheimer Sportplatzes. In den mehr als dreißig Jahren ihres Bestehens gab es bei unserer AH ein ständiges Auf und Ab, ein Kommen und Gehen. Viele Spieler sind seit Jahrzehnten dabei, einige waren nur für ein paar Monate zu Gast. Auf eine Saison, in der die Mannschaft kaum zu schlagen war, folgte häufig ein weniger erfolgreiches Jahr, weil wichtige Spieler verletzt waren oder ihre Fußballschuhe an den berühmten Nagel gehängt hatten. Das größte Problem liegt momentan in der Altersstruktur der Mannschaft. Mehr als die Hälfte der Mitglieder ist inzwischen über 50 Jahre alt, einige konnten bereits ihren 60. Geburtstag feiern. Da die AH Olzheim ebenfalls Schwierigkeiten hat, eine eigene Mannschaft zu stellen, wurde im Frühjahr 2002 nach dem Vorbild der drei Seniorenmannschaften eine Spielgemeinschaft AH Weinsheim/Schwirzheim/Olzheim gebildet. Dabei tragen die älteren Spieler als Ü-50-Mannschaft innerhalb der SG ebenfalls jährlich eigene Spiele aus.
Die neue Situation hat die Aufgabe für den Mannschaftsführer und die übrigen Verantwortlichen nicht leichter gemacht. Es bedarf regelmäßiger Absprachen und vieler Telefongespräche, damit der Spielbetrieb läuft. Nach Anlaufschwierigkeiten im ersten Jahr wachsen die ehemals zwei Mannschaften immer mehr zu einer Einheit zusammen. Über 60 Teilnehmer beim ersten gemeinsamen Wandertag im März dieses Jahres machen dies auch nach außen hin deutlich, nicht zuletzt ein Verdienst der Organisatoren und Spielführer beider Vereine. Allen, die sich in vielen Jahren AH Weinsheim/Schwirzheim und in der neuen SG engagiert und Verantwortung getragen haben, sei ein herzliches Wort des Dankes ausgesprochen. Sie stehen für eine stolze Vergangenheit und sind der Garant für eine hoffentlich erfolgreiche Zukunft